Rhodesian Ridgeback Kennel Von der Stüdenbach
Rhodesian Ridgeback Hündin

Zucht

Zuchtziele

Unser Zuchtziel sind wesensfeste, gesunde Leistungshunde, die in allen Aufgabenbereichen und Alltagssituationen problemlos zu handhaben sind.

Da unser Umfeld immer stärker bevölkert und reglementiert wird, ist es heute unabdingbar für ein stressfreies harmonisches Zusammenleben von Mensch und Hund, dass (zumindest :-)) letzterer sehr gut sozialisiert und vom Wesen her selbst- und instinktsicher ist.

Dazu gehört zum einen die Genetik (Auswahl wesensfester Eltern) und zum anderen die Prägung (umfangreiche Prägungs- und Sozialisierungsarbeit mit den Welpen).

Wir versuchen hier bei unseren Welpen möglichst alles in unserer Macht stehende zu erfüllen. Alle unsere Hunde bzw. Welpen haben wir mit sehr viel Liebe großgezogen. Wir legen auch sehr großen Wert auf eine gesunde und artgerechte Ernährung unserer Tiere.

Innenhof des Forsthauses Stüdenbach

Zuchtstätte

Unser Kennel wurde 1996 vom VDH/FCI national und international geschützt. Wir züchten unter den strengsten Regeln des Club E.L.S.A (vormals LDRR) dem wir seit 1994 angehören und in dem ich u.a. als Zuchtwart tätig bin.

Unsere Zuchtstätte liegt in einem historischen Forstgehöft mit ca. 1000 m² großem Innenhof und mehreren tausend m² Außenanlagen mitten im Wald.

Aufwachsen der Welpen

Die Welpen werden bei uns im Wohnzimmer geboren und verbringen ihre ersten 4 Lebenswochen hier in ganz engem Kontakt mit uns und der Familie. Sie sollen hier bereits von Anfang an im Unterbewusstsein alle Geräusche des täglichen Lebens mitbekommen: Küchengeräte, Radio, Fernseher, Staubsauger, Telefon, menschliche Unterhaltungen, etc. etc., aber auch intensivste Fürsorge und Zuwendung zur Unterstützung der Mutter.

Abwechselnd schläft (ab der letzten Trächtigkeitswoche) immer ein Familienmitglied in der Nähe der Wurfkiste. An die Wurfkiste angedockt haben wir von Anfang an eine Welpentoilette, um es den Welpen schon frühzeitig zu ermöglichen, ihr Lager sauber zu halten und das „Geschäftchen“ auf einer Sand-Katzenstreu-Mischung zu erledigen. Dadurch sind die Welpen immer sehr schnell stubenrein geworden.

Welpen-Spielplatz im Freien

Ab der 4. Woche geht’s tagsüber immer öfter mal zum Spielen raus in die Sonne.

In der 5. Woche ziehen die Welpen dann in einen eigenen Hunderaum, von dem sie selbstständig den großen Innenhof durch eine Hundeklappe erreichen können. Hier wird nun zusätzlich ein Abenteuerspielplatz aufgebaut, um die Welpen ständig neu zu fordern und selbstsicher werden zu lassen.

Im Hunderaum haben sie großzügig Platz zum Toben, sofern das Wetter draußen mal gar nicht passen sollte.

Außerdem erhalten die Welpen mit zunehmenden Alter die Möglichkeit, kontrolliert Bekanntschaft mit vielen unserer Tiere zu machen und sind im Abgabealter von 9 Wochen schon vieles gewohnt.

Da unsere eigenen Kinder aus dem Kindesalter mittlerweile herausgewachsen sind, laden wir gerne Kleinkinder unserer Verwandten und Bekannten zu Spiel- und Knuddelstunden ein, wovon immer beide Seiten profitieren. Das sehr kinderfreundliche Verhalten unserer Welpen aus den vergangenen Würfen wurde uns immer wieder bestätigt.

In der 8. Woche werden die Welpen einzeln oder paarweise zu kleineren Autofahrten mitgenommen.

Bei der Abgabe sind sie gechipt, mehrmals entwurmt und haben die Erstimpfungen erhalten.

Wir wünschen uns, dass alle neuen „Welpeneltern“ diesen Lern- und Sozialisierungsprozess weiter systematisch verfolgen:

Dadurch werden die Grundlagen gelegt um aus dem neuen Familienmitglied einen selbstsicheren, treuen Partner reifen zu lassen.